Links überspringen

Quo vadis, Erich?

Dr. Heiderose Langer


Datum:
25. Oktober 2019
Foto: Stefan Simon

»Erich Hauser war ein Ausnahmemensch, Künstler, Handwerker, Kurator und Sammler in einer Person. Er war bodenständig und anspruchsvoll zugleich, konsequent und diszipliniert bei der Arbeit, ein erfolgreicher Unternehmer und Manager in eigener Sache. Man könnte sogar sagen, ein Künstler-Fürst, der sich auf der ehemaligen Landessaline ein weitläufiges Gesamtkunstwerk schuf. Es war sein Produktionsort, Lebensraum und Rückzugsort, umgeben von Natur. Seine irdische Existenz und körperliche Gebundenheit suchte er in seiner Kunst zu überwinden, durch die Entscheidung für das witterungsbeständige, nahezu alterslose Edelstahl, durch das Spiel mit dem natürlichen Licht, das die Materie scheinbar auflöst, durch Formen, die in den unendlichen Raum streben. Am Ende seines von zahlreichen Höhen und Tiefen bestimmten Künstlerlebens stand der Tod als die ultimative Schwelle zur künstlerischen Ewigkeit.

Erich Hauser wollte unsterblich werden. Unsterblichkeit verstanden im Sinne eines von ihm erdachten und in seinem Werk formulierten Anspruchs auf Ewigkeit. Dieser Wunsch nach Unsterblichkeit manifestiert sich auch im Material Edelstahl, einem Unvergänglichkeit verkörpernden Werkstoff, der die Steine, aus denen die Pyramiden der Ägypter gebaut sind, scheinbar abgelöst hat. Die Edelstahlskulpturen bewachen die Holz-Glas-Wohnpyramide in seinem Skulpturenpark in Rottweil wie Sphinxen die Pyramiden, diese ewigen Häuser der alten Ägypter. Sind deshalb wir, der Vorstand und der Stiftungsrat seiner von ihm 1996 gegründeten Kunststiftung, so könnte man mutmaßen, die hohen Priester, welche das Andenken des unsterblichen Pharaos bewahren?

Was als Vermächtnis weiterwirkt sind seine Skulpturen und Ideen, was ihn lebendig hält sind Geschichten und Erinnerungen an seine Person, was ihn im Gespräch hält sind generationsüberschreitende künstlerische Dialoge auf seinem Kunstareal in Rottweil.«

– Dr. Heiderose Langer, Geschäftsführerin

Weitere Beiträge

Wie Hauser einmal auf dem Teppich blieb

Du, pass auf!

NIX!

Zum 90igen Geburtstag

Erich Hauser, der Netzwerker

Erich Hauser – Was für ein Kerl!

Wie ich Hauser begegnet bin

Sensibilisiert

Mit Kunst gelebt

Künste werden bleiben

Silver Sky

Wüste