Links überspringen

NIX!

Arnhold Budick


Datum:
29. November 2020

»Meine Bekanntschaft mit dem Künstler Erich Hauser hat einen beruflichen Hintergrund, es war also nicht die Kunst, sondern das Geld! Dieser Blick auf den Künstler änderte sich im Laufe meiner Tätigkeit im Förderverein der Kunststiftung. Bei Gründung (1996) wurde ich „nahezu freiwillig“  zum Kassier „berufen“. Bis heute bin ich, zwischenzeitlich in anderer Funktion, im Vorstandsteam  tätig.

Die damalige Volksbank Schramberg fungierte als Hausbank, der Bezug kam durch seine Schramberger Zeit (1952-1959). Diesem Institut blieb Hauser stets treu, trotz seiner Standortveränderungen, von Schramberg über Dunningen nach Rottweil (1970). Hauser, in seiner kraftvollen künstlerischen Aussage und Bedeutung, lernte ich eigentlich erst richtig seit meiner Pensionierung 2006 kennen und schätzen. Dies insbesondere seit nunmehr 10 Jahren, in denen ich mich intensiv mit der einmaligen Sakralkunst in der St. Maria Kirche in Schramberg beschäftige und dort auch Führungen anbiete. Die verschiedentlichen persönlichen Begegnungen mit dem Künstler, über Jahre hinweg, kommen mir da sehr entgegen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten versuche ich, die herzliche, verbindliche Seite der Person Erich Hausers weiterzugeben.

An eine Geschichte zum Schmunzeln, erinnere ich mich sehr gern: Das im Bild gezeigte Relief 9/84 ist im Eingangsbereich der Volksbank in Schramberg zu sehen. Zuvor hing es, ohne die heutige Wirkung erzielen zu können, in der doch beengten Schalterhalle der Bank. Bei der erstmaligen Präsentation war neben den Mitgliedern des Vorstandes und des Aufsichtsrates der Bank, auch der Künstler selbst zugegen. Voller Anerkennung und Bewunderung, ob der Leistung des Künstlers, fragte ein Teilnehmer nach der künstlerischen Intention bei der Herstellung des Werkes. Hauser antwortete kurz und bündig: „NIX“! Die anwesende Presse nahm diese Aussage dankbar auf. In der Headline des Berichts fand sich genau diese markante Aussage.

Ich hoffe und wünsche mir, dass auch dieser 90. Geburtstag von Erich Hauser mit dazu beiträgt, das künstlerische Wirken mit all seinen reichhaltigen Facetten zu erhalten.«

– Arnhold Budick

Weitere Beiträge

Ad multos annos!

Zum Entstehen des Werkverzeichnisses 1970-1980

Erich Hauser ist der Ehrenschlaraffe EDELSTAHL

Für Erich zum 15. Dezember 2020

Günter Baumann trifft Heiderose Langer

Leider auch seine Fingerkuppen

Wie Hauser einmal auf dem Teppich blieb

Du, pass auf!

NIX!

Zum 90igen Geburtstag

Erich Hauser, der Netzwerker

Erich Hauser – Was für ein Kerl!